«

»

Jun 05

Spielbericht SV Bermatingen

Erfolgssträhne fortgesetzt! 3:2 Sieg im Abstiegskampf.

Am Dienstag abend, bei noch immer herrlichstem Sonnenschein und nicht ganz so herrlicher Hitze, trafen die zuletzt so erfolgreichen Recken des RSV auf die Reserve des SV Bermatingen. Das Spiel war nicht nur wegen der sportlichen Situation (RSV könnte den SV Bermatingen bei einem Sieg überholen) und aufgrund des Hinspiels (auch da standen bei Abpfiff nur 20 Spieler auf dem Platz, aber später dazu mehr) brisant. Aber nach 2 Derbies und wichtigen Spielen gegen die anderen Kellerkinder war man daran gewöhnt.

Die (sportlichen) Vorzeichen waren gemischt. Ausfälle und Rückkehrer hielten sich die Waage und so stand wieder einmal eine völlig neue Erste Elf auf dem Platz. Die Serie aus 3 Spielen ohne Niederlage gab Selbstvertrauen und die Stimmung war super – untrügerische Zeichen, dass etwas schief gehen muss.

Und es ging am Anfang schief. Egal ob hinten oder vorne, die falschen Entscheidungen wurden getroffen und der Biss fehlte. Hinten wurde mal zuviel gespielt und zuwenig gekämpft und vorne war es andersrum. Schnell kamen die in allen Belangen besseren Gäste zu ersten Chancen, doch auch diese weckten die tief schlafenden RSV Kicker nicht. Ein Kopfballduell bei 40cm Größenunterschied ist schwer, bei schlechtem Stellungsspiel aber unmöglich und die individuelle Klasse der Bermatinger zahlte sich bald im ersten Tor aus. Angespornt vom Erfolg drückten die Gäste aufs Gas und schon bald hieß es wieder „Frei zum Kopfball – Tor – Dankeschön“.

Daraufhin sanken die Köpfe auf dem Platz, das Trainerteam draußen stellte aber klug um und die Gäste das Fussballspielen ein. Der RSV kam auf einmal zu Chancen, jubelte schon einmal zu früh, aber im Tohuwabohu nach einer weiteren Ecke pfiff der Schiedsrichter kurz vor der Pause zum Elfer, den Julius sicher versenkte.

Der späte Anschlusstreffer und die Motivationskünste in der Pause ließen die zweite Halbzeit völlig anders aussehen. Der RSV rannte und drückte. Nach einem hohen Abschlag und tiefem Sonnenschein legte ein gegnerischer Verteidiger unserem Stürmer den Ball mustergültig auf und an diesem Tag ließ Tobias es sich nicht nehmen und traf verdient zum Ausgleich. Beim Führungstreffer kurz danach half wieder ein Verteidiger tatkräftig mit und lenkte ein scharfes Zuspiel von außen ins eigene Tor. Das Spiel war gedreht und der Glaube an den Sieg erwacht.

Die Gäste kamen indes zu weiteren Chancen, die ein ums andere Mal erst von unserem Torhüter pariert werden konnten. In dem dann offenen Spiel schwächten sie sich dank einer schäbigen Unsportlichkeit selbst. Und weil man in dem Kraft raubenden Spiel in Unterzahl von Vorteil ist, machten sie das Ganze etwas später noch einmal. Mit ein bis zwei Spielern mehr baute die Heimmannschaft noch einmal viel Druck auf, tanzte den Gegner, aber letztlich auch sich selbst aus und stand sich der Entscheidung selbst im Wege. So blieb es bis zum Schluss spannend, zumal die Gäste dank Klasse und Größe immer wieder gefährlich wurden. Doch auch wenn sie ein 1-gegen-1 gewannen, der Teamgeist machte schnell ein 1-gegen-2 draus und so konnten spätestens dann die Situationen geklärt werden.

Mit dem Schlusspfiff war die Freude groß, vor allem beim Blick auf die Tabelle. Mit Platz 8 und 3 Punkten Vorsprung auf den möglichen Relegationsplatz zeigt sich der Wert dieser umkämpften 3 Punkte. Zum Saisonabschluss folgen noch 2 sehr schwere Spiele, bei der die Mannschaft jede Unterstützung der treuen und zahlreichen Fans gebrauchen kann, und mit etwas Glück wird der RSV in dieser Saison nicht mehr ganz tief in den Abstiegskampf rutschen.

 

Link zu Fussball.de-Spielbericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>