«

»

Apr 29

Spielbericht Spfr. Ittendorf-Ahausen

Spielbericht RSV Hagnau : Spfr. Ittendorf-Ahausen 1:4 (0:2)

Deutliche Derbyniederlage: Sieglosserie hält an!

Zum zweiten Heimspiel der Rückrunde gastierten die Sportfreunde Ittendorf-Ahausen im Bergle-Stadion. Im Gegensatz zum RSV befinden sich die Gäste in einem starken Aufwärtstrend und konnten fünf Partien in Folge siegreich gestalten. Die Gastgeber dagegen mussten unter der Woche sogar eine Trainingseinheit aufgrund Spielermangels absagen. Dennoch wollte man eine anspruchsvollere Leistung als beim 0:6 in der Vorwoche zeigen und zuletzt eher abhanden gekommene fußballerische Grundtugenden wie Teamgeist und Leidenschaft wieder an den Tag legen.

Nach einer eher unspektakulären Anfangsphase wurden die Gäste gegen Mitte der ersten Halbzeit das spielbestimmende Team. Ein von RSV-Keeper D. Winder parierter Strafstoß verzögerte leider nur den Rückstand. Einige Minuten später war es so weit. Wie so oft in dieser Saison konnte ein schlimmer Fehler im Aufbauspiel auf Höhe der Mittellinie nicht mehr ausgebügelt werden und wurde sofort mit einem Gegentreffer bestraft (30.). Außerdem gab es ein Déjà-vu der vergangenen Woche: Ein Freistoß an der Strafraumgrenze landete im RSV-Gehäuse (40.). Das 0:2 war gleichzeitig der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die Gastgeber waren hauptsächlich mit Abwehrarbeit beschäftigt und erspielten sich selbst kaum nennenswerte Torszenen. Ein relativ einfacher Angriff im Anschluss an einen Ballverlust bescherte den dritten Gegentreffer. Nach einer Flanke in den Rückraum konnte ein gegnerischer Spieler völlig freistehend aus der Distanz einnetzen (60.). Eine Viertelstunde später schlug es dann noch einmal zum 0:4 ein. Bei einer Standardsituation bekam der RSV den Ball nicht geklärt, stattdessen landete die Kugel in bester Schussposition vor den Füßen eines gegnerischen Angreifers, welcher dieses Geschenk natürlich dankend annahm (75.).

Zumindest der Ehrentreffer gelang den Hausherren dann aber doch noch. Ein sehenswerter Lattenkracher von J. Happel fand unter kräftiger Mithilfe des Gäste-Keepers den Weg ins Tor und bescherte den 1:4 Endstand (84.). Nach dieser erneuten Niederlage ist der RSV nun seit zehn Partien sieglos. Der Wille war zwar größtenteils da, offensiv war das aber erneut viel zu wenig. Man hat derzeit kaum Zugriff in der Zentrale, legt kein geordnetes Anlaufen an den Tag und zeigt deutliche Mängel im Kombinationsspiel. Dadurch wird es natürlich verdammt schwer eigene Torerfolge zu verzeichnen.

Es gilt nun, durch gute Trainingsleistungen und einer guten Teamperformance in der nächsten Auswärtspartie beim T.A.V. Überlingen eine erfolgreiche Basis für die dann anstehenden vier Schlüsselspiele zu legen. Diese Begegnungen inklusive der Derbys gegen Immenstaad und Meersburg werden definitiv den Ausgang der Saison entscheiden. Abschließend bedankt sich die erste Mannschaft wie immer bei allen im Bergle-Stadion erschienenen RSV-Anhängern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>