«

»

Okt 29

Spielbericht SV Bermatingen II

Spielbericht SV Bermatingen II : RSV Hagnau 2:1 (2:1)

Unnötige Pleite bei Derby-Generalprobe!

Zum vorletzten Spiel vor der Winterpause erwartete den RSV der Gastauftritt bei der Reserve des SV Bermatingen. Nach drei Niederlagen in Folge wollten die Hagnauer mit einem Sieg beim direkten Tabellennachbarn ein deutliches Ausrufezeichen vor dem anstehenden Derby gegen den TuS Meersburg setzen. Bermatingen war für die Gäste in den letzten Jahren immer ein gutes Pflaster gewesen, dementsprechend ging man trotz Schmuddelwetter durchaus guter Dinge in die Partie.

Nach obligatorischem Abtasten in den ersten Minuten entwickelte sich auch in der Folge zunächst eine ziemlich ausgeglichene Partie ohne nennenswerte Torchancen. Die Defensivreihen beider Teams waren gut organisiert. In einer höherklassigen Begegnung würde man solch ein Szenario wohl als ein von der Taktik geprägtes Spiel bezeichnen. Dann jedoch machte sich der RSV wie so oft das Leben selber schwer. Ein sehr riskant und kurz ausgeführter Abstoß führte zu einer Balleroberung eines gegnerischen Angreifers an der Strafraumkante. Dieser spitzelte die Kugel einem Mitspieler zu, welcher aus äußerst abseitsverdächtiger Position zur Führung der Hausherren einschob (29.).

Diesen unnötigen Rückstand konnte der RSV jedoch in Person von M. Schadow per Kopf nach einem ruhenden Ball ausgleichen (40.). Somit stand es zu diesem Zeitpunkt 1:1, auch wenn ein torloses Remis besser zum Spielverlauf gepasst hätte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff kam es dann aber noch dicker für die Hagnauer. Ein Freistoß aus weit entfernter Distanz, den der Schlussmann der Gäste normalerweise mit der Mütze fangen würde, landete nach einem misslungenen Fangversuch im RSV-Gehäuse (45. +4). Somit ging man mit einem ganz bitterem 1:2 Rückstand in die Kabine.

Nach guter Ansprache von Trainer B. Walk galt es natürlich, die bis dato unglücklich verlaufene Partie im zweiten Durchgang noch zu drehen. Leider verbuchten die Hagnauer auch im zweiten Durchgang in der Offensive zu wenig zwingende Aktionen und hatten teilweise viel Glück, dass die Heimmannschaft nicht ihren dritten Treffer erzielte. Dadurch blieb die Partie dann bis ganz zum Schluss spannend. Die größte RSV-Chance hatte P. Ehrlinspiel in der Nachspielzeit. Etwas überrascht konnte er das Leder leider aus kurzer Distanz nicht im Kasten unterbringen, sondern setzte die Kugel knapp über die Querlatte. Da die Gäste alles nach vorne warfen gab es kaum noch Absicherung hinten und ein taktisches Foul sowie ein Platzverweis wegen angeblichen Reklamierens waren die Folge (90. +6). Bei diesem Tumult wurde dann auch noch ein Spieler der Gastgeber des Feldes verwiesen.

Somit entführt der RSV aus Bermatingen leider keine Punkte ins Bergle-Stadion, dennoch zeigte man vor allem kämpferisch eine ansprechende Leistung. Nun gilt es, die Trainingswoche gut zu nutzen damit alle Beteiligten dem anstehenden Derby positiv entgegenfiebern können. Wenn man es schafft, gegen Meersburg eine ähnlich gute Einstellung an den Tag zu legen und sich spielerisch noch etwas steigert, dann stehen die Chancen gut, mit einem 9-Punkte-Polster auf den direkten Abstiegsplatz in die Winterpause zu gehen. Abschließend geht wie üblich noch ein Dankeschön an alle nach Bermatingen mitgereisten RSV-Fans.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>