«

»

Okt 15

Spielbericht FC Uhldingen II

Spielbericht RSV Hagnau : FC Uhldingen II 1:2 (1:0)

Bittere Pille im wegweisenden „6-Punkte-Spiel“!

Zum vierten Heimspiel der Saison gastierte die Reserve des FC Uhldingen zum Krisengipfel im Bergle-Stadion. Vor heimischer Kulisse wollten die Hagnauer die Euphorie des jüngsten Auswärtssieges nutzen und mit einem erneuten Erfolg die Abstiegssorgen endgültig begraben. Aufgrund der Abwesenheit einiger Schlüsselspieler und weiteren kurzfristigen Ausfällen standen die Vorzeichen jedoch alles andere als optimal. Nichtsdestotrotz hatte der RSV auch an diesem Tag eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz.

Nach obligatorischem Abtasten in den Anfangsminuten entwickelte sich ein relativ zerfahrenes Spiel mit einer überdurchschnittlich hohen Fehlpassquote. Klare Torchancen aus dem Spiel heraus standen im ersten Durchgang nicht auf der Tagesordnung. Besonders bei den Hagnauern wurden teilweise vielversprechende Ansätze mit katastrophalen letzten Aktionen völlig unnötig im Keim erstickt.

Somit war es logischerweise ein ruhender Ball, der zum ersten Treffer der Partie führte. Rotsünder P. Mecking köpfte bei seinem Comeback einen mustergültig getretenen Eckball schnörkellos zur Führung der Gastgeber ein (35.). Danach plätscherte das Spiel dann weitestgehend dahin und die RSV-Akteure gingen mit einer hauchdünnen Führung in die Kabine.

Wie in fast allen Begegnungen davor sollte auch dieses Mal die zweite Hälfte das Spiel in eine andere Richtung bringen. Der RSV schaltete, warum auch immer, fast schon wie gewohnt nach dem Seitenwechsel einige Gänge herunter. Somit war es keine Überraschung, dass die Gäste das Zepter des Spielgeschehens übernahmen und nach einem Einwurf inklusive mehrerer misslungener Abwehraktionen den Ausgleich erzielten (59.).

Damit war die Messe allerdings noch nicht gelesen. Nach einem haarsträubenden Ballverlust auf Höhe der Mittellinie erkannte ein gegnerischer Stürmer die Situation und lupfte die Kugel sehenswert zum 1:2 ins Hagnauer Gehäuse (67.). Leider machte sich spätestens zu diesem Zeitpunkt auch die schon erwähnte Personalnot bemerkbar. Das Heimteam konnte bis auf einen Lattenkracher nach Freistoß und einigen Fernschüssen zumindest spielerisch kaum noch nennenswerte Torchancen kreieren. Lediglich die unzähligen Standards sorgten für etwas Verwirrung in der Abwehr der Gäste.

Somit bleibt die punktlose Heimbilanz der Hagnauer weiterhin bestehen und man befindet sich nach der Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten wieder in dunkleren Tabellenregionen. Trotzdem darf die Flinte jetzt nicht ins Korn geworfen werden, denn das definitiv vorhandene Potential ließ der RSV erneut des Öfteren immerhin aufblitzen. Abschließend bedankt sich die erste Mannschaft bei den auch an diesem Spieltag wie gewohnt zahlreich im Bergle-Stadion erschienenen Fans.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>