«

»

Aug 25

Spielbericht Pokalspiel Bermatingen

 

Spielbericht RSV Hagnau : SV Bermatingen 1:3 (1:1)

Pokaldebakel bleibt aus!

Auch in diesem Jahr stand für den RSV Hagnau der erste Härtetest bereits vor Rundenbeginn auf dem Programm. Im Bezirkspokal gastierte der SV Bermatingen im Bergle-Stadion. Gegen den höherklassig spielenden Gegner ging der RSV natürlich als klarer Außenseiter ins Spiel, wollte sich aber so teuer wie möglich verkaufen.

Bereits in den Anfangsminuten wurde deutlich, dass unter dem neuen Trainer B. Walk in der Vorbereitung sowohl spielerisch, als auch konditionell, einiges verändert wurde. Die Gäste fanden zunächst kein Durchkommen gegen den neu formierten und sehr kompakt stehenden  Hagnauer Abwehrverbund. Mitte der ersten Hälfte lag die Sensation dann endgültig in der Luft, als M. Seeberger die Unordnung der Bermatinger Hintermannschaft eiskalt ausnutzte und das Spielgerät im gegnerischen  Gehäuse unterbrachte (21.).

Mit zunehmender Spieldauer wurde aber doch deutlich, dass der RSV heute spielerisch unterlegen war. Nach vorne ging ab Ende der ersten Halbzeit erschreckend wenig, somit war der Ausgleich leider die logische Konsequenz. Nach einem Eckball konnte ein Bermatinger Angreifer unbedrängt einnicken (40.). Das 1:1 war dann auch der Pausenstand.

Nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs. Bermatingen übernahm das Kommando, der RSV agierte mit langen Bällen und versuchte so für Entlastung zu sorgen. Nach einer Unstimmigkeit im Mittelfeld fiel die Führung für die Gäste (51.). Leider viel zu früh aus Sicht der Hagnauer. Nach diesem Nackenschlag probierte der RSV zwar noch einmal alles um die drohende Niederlage zu verhindern, jedoch fehlte in der Offensive heute die Durchschlagskraft. Die Defensive stand aber über weite Strecken kompakt, lediglich ein Sololauf eines Gegenspielers in den Straftraum konnte nur per Foul nahe der Grundlinie gestoppt werden. Der folgende Elfmeter wurde zum 1:3 Endstand verwandelt (72.).

Auch wenn die Niederlage und damit das Ausscheiden des RSVs zu erwarten war, gibt dieses Spiel berechtigte Hoffnungen darauf, dass die Seuchensaison des letzten Jahres nicht wiederholt wird. Nach einer durchaus erfolgreichen Vorbereitung konzentriert man sich nun auf den Saisonstart am Sonntag in Ittendorf und peilt in diesem Jahr den frühzeitigen Klassenerhalt in der Kreisliga B an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>