«

»

Sep 26

Spielbericht RSV Hagnau – FC RW Salem II 3:2

Nach einem der wohl schlechtesten Saisonstarts der Vereinsgeschichte empfing der noch punktlose Rasensportverein aus Hagnau am 5. Spieltag im heimischen Bergle-Stadion die zweite Mannschaft des FC Rot-Weiss Salem. Da auch die Gäste nach vier Partien keinen Dreier aufweisen konnten handelte es sich um ein auch von RSV-Trainer Warth angekündigtes 6-Punkte Spiel, dass eigentlich beide Mannschaften gewinnen mussten.

Dementsprechend hitzig ging es auch auf dem Spielfeld zu. In einer recht zähen Partie gingen die Hausherren nach einer Viertelstunde in Führung, nachdem Vucescu mit einer mehr oder weniger verunglückten Flanke ins Schwarze traf. Doch bereits acht Minuten später schien die Partie erneut zu Ungunsten des RSVs zu kippen. Rechtsverteidiger Werner wurde nach seinem zweiten überharten Einsteigen gegen den pfeilschnellen Linksaußen der Gäste zurecht des Feldes verwiesen (23.). Aber auch in Unterzahl erkämpfte sich die Heimmannschaft durch erbitterte Laufbereitschaft die 1:0 Pausenführung.

Nach der nun dritten Führung in Folge zu Wiederanpfiff kam es auch diesmal wie bereits in den letzten beiden Spielen. Durch mangelnde Aufmerksamkeit geriet der RSV durch einen Doppelschlag der Gäste erneut in Rückstand (49., 53.) und die fünfte Niederlage im fünften Spiel drohte, was natürlich auch der personellen Unterlegenheit geschuldet war. Doch an diesem Tag war das Glück dann auch einmal auf Seiten der Hagnauer. Unmittelbar nach Wiederanstoß zappelte das Spielgerät im Netz der Gäste nachdem es vom RSV-Kapitän Nusser optimal getroffen wurde und in einer wunderschönen Bogenlampe resultierte (54.).

Beflügelt vom Auslgeich schlug die Heimmannschaft sechs Minuten später per Abstauber durch den von einer Balkan-Tour zurückgekehrten Torjäger Höring erneut zu und ging damit nach Rückstand in Unterzahl in Führung. Typischerweise sollte hier jetzt wieder ein tragischer Wendepunkt im Spielbericht stehen, doch an diesem Tag kam es anders als in den Wochen zuvor. Durch taktisch sehr kluge Wechsel und viele wichtige Entlastungsangriffe, welche oft in gefährlichen Freistößen oder Eckbällen endeten, brachte der RSV das 3:2 über die Zeit und fuhr damit gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den ersten Saisonsieg ein.

Der RSV steht nun über dem Strich während der große Lokalrivale aus Meersburg die rote Laterne übernommen hat. In der nächsten Partie trifft der RSV im Auswärtsspiel auf die Reserve des SV Bermatingen. An den Auswärtssieg des Vorjahres erinnern sich die Hagnauer noch gerne und mit der richtigen Einstellung kann dieses Ereignis durchaus wiederholt werden, da die RSV-Formkurve derzeit deutlich nach oben zeigt. Abschließend geht natürlich auch ein großes Dankeschön an die RSV-Fans für die großartige Unterstützung.

Aufstellung RSV: Kelbing – Werner, Winder, Schley – Przybylka, Brandstetter – Suleiman (52. Höring), Vucescu (77. Warth) – Höfmann (71. Sakiz), Shadow, Nusser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>